Als zukunfts- und wachstumsorientiertes Unternehmen der Schunk Group suchen wir Sie als

Laborant (m/w/d)

Unterstützen Sie die Schunk Ingenieurkeramik GmbH, einen der weltweit führenden Spezialisten im Bereich der technischen Keramik. Unsere Lösungen aus Siliziumcarbid und Aluminiumoxid kommen auf Grund ihrer herausragenden Eigenschaften in zahlreichen industriellen Anwendungen zum Einsatz, vom Ofen- und Anlagenbau bis hin zum Ballistikschutz.
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Anstellungsart: Unbefristet
  • Stellenort: Willich
Ihre Aufgaben:
  • Unterstützung der Entwicklungsingenieure bei Versuchen und Analysen (z.B. im 3D-Druck)
  • Eigenständige Planung, Durchführung und Dokumentation von anwendungstechnischen Versuchen im Labor- und Technikumsmaßstab
  • Betreuung von Analysegeräten (u.a. Rheometer, Universalprüfmaschine, Lichtmikroskop, pH-Meter)
  • Betreuung von Auszubildenden während Ausbildungsphasen in Labor und Technikum
  • Verwaltung der abteilungsinternen Prüf- und Messmittel
Ihr Profil:
  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Physik- oder Chemielaborant (m/w/d) oder Stoffprüfer (m/w/d)
  • Gute Kenntnisse in MS-Office Anwendungen
  • Erste Berufserfahrung von Vorteil
  • Hohe Sorgfalt, Teamfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Selbständiges, eigenverantwortliches und lösungsorientiertes Handeln
  • Organisationskompetenz und gutes Zeitmanagement
Wir bieten Ihnen:
  • Herausforderungen - Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem internationalen Technologiekonzern
  • Gutes Betriebsklima - Wertschätzende, dynamische und partnerschaftliche Zusammenarbeit
  • Karrierechancen - Gezielte Entwicklungsprogramme zur Erreichung Ihrer Karriereziele
  • Weiterbildungsmöglichkeiten - Ressourcenorientierte und persönliche Weiterentwicklung für eine langfristige Perspektive
Online bewerben
Informationen zum Standort ¬ Hier

Die Schunk Group ist ein global agierender Technologiekonzern mit rund 9.000 Beschäftigten in 29 Ländern. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Produkten aus Hightech-Werkstoffen – wie Kohlenstoff, technischer Keramik und Sintermetall – sowie von Maschinen und Anlagen – von der Umweltsimulation über die Klimatechnik und Ultraschallschweißen bis hin zu Optikmaschinen.

validation